Stummes Vermächtnis

Der Seeburger See oder das Auge des Eichsfelds, wie er hier genannt wird, er birgt ein dunkles Geheimnis.

Ein Fischer aus Bernshausen rudert in aller Frühe hinaus auf den See, als sein Ruder plötzlich an etwas hängen bleibt.
Was er unter Wasser entdeckt, lässt ihn erstarren.

Einige Tage später an einem Waldrand nahe Lindau. Ein Jäger sitzt auf einem Ansitz und wartet auf das erste Tageslicht, er greift zum Fernglas und lässt es augenblicklich fallen.
Zwei Tatorte, die unterschiedlicher nicht sein können, und doch erkennt Heinrichs eine gemeinsame Handschrift.


Ein komplexer Fall wartet auf den Ermittler und sein Team, der immer weitere Kreise zieht bis hinauf in allerhöchste politische Gremien.
Für Heinrichs beginnt ein Kampf an zwei Fronten und ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit.


Der zweite Teil der Eichsfeldkrimi-Reihe.


Jetzt erhältlich